Mögliche Eindringtiefen wirksamer Infrarotwärme in die menschliche Haut:
A - Kurzwelliges Infrarot, Eindringtiefe bis zu 5 mm in Unterhaut Fettgewebe
B - Mittelwelliges Infrarot, Eindringtiefe bis zu 3 mm in Lederhaut
C - Langwelliges Infrarot, Eindringtiefe bis zu 0,1mm in Oberhaut

A - Infrarotstrahler

Zu den A-Infrarotstrahlern gehören alle IR-Strahler mit einem eingebautem Quarzstab, allerdings werden auf dem Markt gerade die Infrarot-Quarzstrahler unterschiedlich genannt. Die bekanntesten Bezeichnungen je nach Lieferant sind:

- Vollspektrumstrahler
- ABC Infrarotstrahler
- Philips VITAE IR-Strahler
- THERMOLIGHT IR-Strahler
- VITALlight-ABC-Vollspektrumstrahler
- Quarzstab-Strahler

B - Infrarotstrahler

Zur Gruppe der B-Infrarotstrahler gehören in der Regel die IR-Strahler mit eingebauten Keramik- oder Metallrohr-Heizstäben, wobei Metallrohrheizstäbe als Magnesiumoxyd Infrarotstrahler bezeichnet werden.

Umgekehrt betrachtet kann aber ein nicht leuchtender dunkler Strahler niemals mittel- oder kurzwellige Infrarotstrahlung aussenden. Dies ist physikalisch unmöglich, da die Temperatur solcher Strahler dazu zu niedrig ist. Solche Strahler können keine Tiefenwärme erzeugen und sind daher ausschließlich dem Relax- und Wellnessbereich zuzuordnen.

C - Infrarotstrahler

Zur Gruppe der C-Infrarotstrahler gehören u.A. die Infrarot Flächenstrahler. Insbesondere trifft dies auf die sogenannten "Flächenstrahler" zu, die in vielen Infrarotkabinen als das beste System angepriesen werden. Hier macht man sich den "Kachelofeneffekt" zunutze, der niemals irgend einen Schaden hervorrufen kann, da man rundum von milder, wohliger Wärme eingehüllt wird und munter auf unbegrenzte Dauer, vor sich hin geschwitzt werden kann.

Bauformen der Infrarotstrahler

Die Infrarotstrahler werden je nach Hersteller (InfraMagic, EOS etc.) in verschiedenen Bauformen angeboten.

Somit gibt es u.A. entweder nur eine Bauform des Reflektors, der gleichzeitig für die Eck- oder Wandmontage pauschal einbaubar wäre, oder extra entwickelte und oft patentierte Bauformen der Infrarotstrahler-Reflektor wie vom deutschen Hersteller INFRAmagic® - Eckstrahler, Rückwandstrahler, Vorderwandstrahler oder Deckenstrahler, die für individuellen Bedarf absolut passend in eine Sauna als Nachrüstung oder in eine Infrarot-Wärmekabine eingesetzt werden können.

Wir beraten Sie gern unter:
+49 (0) 2104 1736851

Unabhängig von Ihrer Wahl wäre wichtig auf absolute Qualität der Infrarotstrahler zu achten, die z.B. mit einem TÜV Prüfsiegel bestätigt werden kann.

Quellen: INFRAmagic ®, infraWORLD ®, EOS Saunatechnik.