Saunaöfen für neue Sauna und für Austausch

Im Rahmen der modernen technischen Möglichkeiten, welche es heutzutage gibt, damit sich die Menschen auch in den eigenen vier Wänden ausgiebig erholen und entspannen können, spielen die Saunaöfen eine wichtige Rolle.

Hinter der Bezeichnung Saunaofen verbirgt sich eine Komponente, die als Herz einer Sauna bezeichnet wird. Damit Sie sich in einer privaten Sauna zu jeder Zeit aufhalten können, muss die Heizeinrichtung ganz speziellen Anforderungen entsprechen. Diese beinhalten neben einer perfekten Verteilung des Wärmeniveaus im Innenbereich eine einfache und komfortable Steuerung sowie einen Schutz gegen entstehendes Spritzwasser. Außerdem geht es vor der Kaufentscheidung darum, sich die unterschiedlichen Preiskategorien und Leistungsparameter anzusehen.

Arten von Saunaöfen

Die ausgefeilte Technik und gut durchdachte Konstruktionen sind die Basis dafür, dass es ganz verschiedenartige Typen von Saunaöfen gibt. Deshalb ist es gegenwärtig nicht mehr allzu schwierig, zu jeder Saunaart das passende Modell zu finden. Sie können einen Saunaofen sowohl für eine Element- oder Massivholzsauna als auch für ein größeres Saunahaus erwerben. Außerdem werden Ihnen neben den Saunaöfen mit internen Steuerkomponenten ebenso solche Kollektionen präsentiert, bei denen Sie die Regulierung bequem von außen vornehmen können. Natürlich stehen Ihnen ebenso solche Versionen zur Verfügung, mit denen Sie zusätzlich Energie sparen können.

Innerhalb der vielfältigen Angebote können Sie zudem zwischen den Saunaofen Sets, den elektrisch betriebenen Saunaöfen, sogenannten Bio-Kombiöfen und S-Line Saunaöfen wählen. Gängig sind darüber hinaus Innovationen, wie die mit Holz beheizbaren Saunaöfen und die TYLO Saunaöfen.

Die Gesundheit stärken und relaxen mit einem qualitativ hochwertigen Saunaofen

Zweifelsohne ist die Nachfrage nach Saunaöfen in den letzten Jahren stark gestiegen. Immer mehr Saunafans möchten sich dieses Erlebnis nach Hause holen und sich umständliche Wege in öffentliche Saunen sparen. Die Anschaffung dieser Vorrichtungen lässt sich durchaus ganz problemlos realisieren. Die Saunaöfen können mit variierenden Brennstoffen in Funktion gesetzt werden. Das sind sowohl die Holzmaterialien als auch der saubere elektrische Strom. Für die letztere Wärmequelle sind vor allen Dingen die elektrischen Saunaöfen konzipiert, die für zwei oder mehrere Personen ideal sind und insbesondere als Wandöfen bevorzugt werden.

Holzbeheizte Saunaöfen

Eine Sonderkategorie innerhalb der Sparte der Saunaöfen stellen die holzbeheizten Systeme dar. Diese weisen Abweichungen in Hinsicht auf deren Kapazität, Fläche und Zubehör auf. Einige Ausführungen enthalten einen zusätzlichen Wasserbehälter und können genügend Wärme für Saunen mit einer Fläche bis zu 36 qm² erbringen.